One

 

 
Two
Sie sind hier: Startseite Kollegiaten Jahrgang 2016

Jahrgang 2016

Elen Botros El Malek
Firenze

Titel der Dissertation/Titre de la dissertation/Titolo della dissertazione:

«Il marchese de Sade: dallo scrittore all'uomo»

La psicoanalisi, assunta quale strumento esegetico sussidiario, può aiutarci a comprendere meglio la scrittura privata e quella letteraria di Sade nelle loro possibili interconnessioni reciproche. In effetti alcune problematiche personali, articolate dal Marchese nella sua corrispondenza ed esaminate attraverso nozioni psicoanalitiche, sembrano ritrovarsi nell'opera, questa analizzata attraverso il modello freudiano della letteratura di F. Orlando.

Kontakt/Contact/Contatto:

[Email protection active, please enable JavaScript.]

 

Consuelo Ricci
Firenze

Titel der Dissertation/Titre de la dissertation/Titolo della dissertazione:

«Dal romanzo polifonico all'autobiografia: Rousseau, Goethe, Foscolo»

Kontakt/Contact/Contatto:

[Email protection active, please enable JavaScript.]

 

Marta Cassina
Bonn

Titel der Dissertation/Titre de la dissertation/Titolo della dissertazione:

«Dell’uso e della forma di vita: elementi per uno studio etico-politico sul rituale comunitario»

Diese Dissertation entspricht dem von der zeitgenössischen Philosophie und den Sozialwissenschaften geäußerten Wunsch, eine modale Ontologie des Lebens zu formulieren, welche das Leben, dass heisst die Pluralisierung der Lebensformen, ihre Varianz und Vielfältigkeit, somit diese »an-sich-arbeitende« Distanz, die die modale Offenheit des Lebens über sich selbst definiert, als eine Art ethische Ressource und »Glückseligkeit« erfahrbar werden lässt. Mit der Kategorie des »Gebrauchs« sowie dem darüber ausgearbeiteten theoretischen und ethischen Rahmen möchten wir hier das primordial zu denkende Moment dieser Vielfältigkeit, sogar der reinen »Potenz« aller Lebensformen nennen, woraus sich relativ freie oder befreite Kräften entfalten, seien diese Kräfte solche der sprachlichen Kreativität, oder der Transformation und Resistenz (»Praxis der Freiheit«), gleich ob es um den Prozess der subjektiven Enteignung handele – das Gebrauch als überpersönliches Lebens- und Vorgehensweise –, der mit der Exposition gegenüber der Alterität bzw. dem Aufbau jenes Gemeinsamen koinzidiert.

Kontakt/Contact/Contatto:

[Email protection active, please enable JavaScript.]

 
Artikelaktionen