Doctorants

Vous souhaitez savoir qui est actif dans notre collège et sur quels sujets le collège a déjà rédigé des dissertations ? Vous trouverez ici un aperçu de tous les boursiers des années précédentes.

Eine Wissenschaftlerin und ein Wissenschaftler arbeiten hinter einer Glasfassade und mischen Chemikalien mit Großgeräten.
© Universität Bonn / Homann

Doctorants depuis 2015

Leonardo Quintavalle
Firenze

  • Titel der Dissertation/Titre de la dissertation/Titolo della dissertazione: „Il paradigma indiziario tra romanzo giallo e letteratura realista: analisi di un mito della modernità“
  • Kontakt/Contact/Contatto: leonardo.quintavalle@unifi.it

Leonardo Quintavalle

  • Titel der Dissertation/Titre de la dissertation/Titolo della dissertazione: "Il paradigma indiziario tra romanzo giallo e letteratura realista: analisi di un mito della modernità"
  • Kontakt/Contact/Contatto: leonardo.quintavalle@unifi.it

 Angelina Stiefel

  • Titel der Dissertation/Titre de la dissertation/Titolo della dissertazione: "Malerinnen der Renaissance als Gründungsmythos. Die Entdeckung der Frau als Künstlerin"
  • Forschungsgegenstand der Dissertation sind die Malerinnen der italienischen Renaissance. In der Renaissance können Frauen erstmals einen erfolgreichen Karriereweg als Malerinnen bestreiten und werden von der Gesellschaft als Künstlerinnen wahrgenommen. In der Kunstgeschichtsschreibung wird ihrem OEuvre jedoch für lange Zeit kaum Beachtung geschenkt. Daher zeigt sich noch immer die Notwendigkeit einer grundlegenden stilistischen Einordnung, Analyse und Bewertung ihrer Werke. Auch das künstlerische Selbstverständnis und die künstlerische Ausbildung von Malerinnen bedürfen einer noch genaueren Auseinandersetzung. Dabei sind historische Dokumente eine unverzichtbare Quelle, um die neue Wahrnehmung der Frau als Künstlerin in der Renaissance zu untersuchen.
  • Kontakt/Contact/Contatto: angelina.stiefel@gmail.com

 Rita Hillert

  • Titel der Dissertation/Titre de la dissertation/Titolo della dissertazione: „Europäer ist man nicht von Geburt, sondern wird es durch Bildung“ - im Lateinunterricht?! Analyse des Einflusses schulischen Lateinunterrichts auf die Haltung junger Menschen zu Europa im trinationalen Vergleich."
  • Kontakt/Contact/Contatto: hillert@ema-bonn.de

Madeline Delbé Bonn

  • Titel der Dissertation/Titre de la dissertation/Titolo della dissertazione: «Das Phänomen der Künstlerreise als Gründungsmythos. Zur Mobilität von Künstlern in der Frühen Neuzeit»
  • Das Promotionsprojekt hat sich zum Ziel gesetzt, die Mobilität von italienischen und der 'Northern Art' zuzuordnenden Künstlern nach und vor allem von Italien kommend unter künstlersozialgeschichtlichen Gesichtspunkten sowie im Kontext der Mythenbildung zu untersuchen. Anhand der Gegenüberstellung der Reisetätigkeit ausgewählter flämischer und italienischer Künstler werden so Verflechtungspunkte der frühneuzeitlichen Kultur sowie des wechselseitigen Kunst- und Wissenstransfers aufgezeigt und die Künstlerreise in ihrer Ganzheit neu aufgefasst. Dabei liegen die geographischen Schwerpunkte der Untersuchung, welche das Ende des 16. und den Beginn des 17. Jahrhunderts in den Blick nimmt, insbesondere auf den Kunstzentren Florenz und Antwerpen.
  • Kontakt/Contact/Contatto: madeline.delbe@khi.fi.it

Clara Felicia Rainer Bonn

  • Titel der Dissertation/Titre de la dissertation/Titolo della dissertazione: «De l'Allemagne? Überlegungen zu deutsch-französischen Kooperationen im musealen Bereich. 1960 bis 2015»
  • Das Promotionsvorhaben widmet sich deutsch-französischen Kooperationen im musealen Bereich in Frankreich. Der inhaltliche Schwerpunkt wird auf der Genese, Konzeption und Rezeption von ausgewählten Ausstellungsbeispielen liegen. Es soll beleuchtet werden, ob und inwieweit Manifestationen deutscher Kunst in französischen Museen von den teils angespannten bilateralen Beziehungen zwischen den beiden Staaten geprägt sind. Dabei gilt es die Ausstellungen und die durch sie ausgelösten Debatten in den jeweiligen politischen Kontext einzubetten, den institutionellen Rahmen zu ergründen und unterschiedliche Deutungsweisen dies- und jenseits des Rheins herauszuarbeiten. Die Arbeit möchte an die bisherige Erforschung deutscher Kunst in Frankreich anknüpfen und versucht einen weiteren Beitrag zur Fortschreibung der deutsch-französischen Kunstbeziehungen zu leisten. 
  • Kontakt/Contact/Contatto: crainer@dfk-paris.org
     

Leonhard Rasch Bonn

  • Titel der Dissertation/Titre de la dissertation/Titolo della dissertazione: «Französische Revolution als Gründungsmythos des modernen Europa − beobachtet von ihren Gegnern»
  • Cette thèse se veut comme une contribution aux recherches qui portent sur la notion d'"antimoderne". En recourant sur les descriptions de la société moderne par le sociologue Niklas Luhmann, elle démontrera que les écrivains antimodernes s'opposent essentiellement aux conséquences de la différenciation fonctionnelle de la société. En étudiant des textes d'auteurs antimodernes comme Chateaubriand, Flaubert, Tocqueville et Barthes, le candidat défendra la thèse que face à la distinction système/environnement, qui est la base de la théorie des systèmes luhmannienne, les antimodernes prennent le parti de l'environnement. 
  • Kontakt/Contact/Contatto: leo.brauer@hotmail.de

Giulia Abbadessa Firenze

  • Titel der Dissertation/Titre de la dissertation/Titolo della dissertazione: «Der Mythos von Berenice: Liebesgründe und Staatsräson» / «Il mito di Berenice: ragioni d'Amore e ragioni di Stato»
  • Kontakt/Contact/Contatto: giul.abba@gmail.com

Michela Memmola Firenze

  • Titel der Dissertation/Titre de la dissertation/Titolo della dissertazione: «"Origini insondabili": ricerca e costruzione identitaria nell'epica contemporanea (Héroïnes, Trois femmes puissantes, Timira, Regina di fiori e di perle).» / «"Unabsehbare Ursprünge": Ergründung und Konstruktion der Identität in der zeitgenössischen Epik (Héroïnes, Trois femmes puissantes, Timira, Regina di fiori e di perle).»
  • Questo progetto analizza un corpus di romanzi contemporanei dal punto di vista del modo epico. Il filo rosso del corpus è costituito dall'eroina e il suo viaggio identitario. I romanzi scelti, scritti in italiano e in francese, sono a tema migrante e postcoloniale.
  • Kontakt/Contact/Contatto: michela.memmola@gmail.com

Gabrielle Bonnet Paris

  • Titel der Dissertation/Titre de la dissertation/Titolo della dissertazione: «Le récit comme creuset de l’identité culturelle dans la littérature en langues française, allemande, italienne et anglaise de migration d’Afrique subsaharienne»
  • Kontakt/Contact/Contatto: gaby.bonnet@gmail.com

Brandolini Maria Chiara Firenze

  • Titel der Dissertation/Titre de la dissertation/Titolo della dissertazione: «Riscritture del mito classico nel “Dernier Royaume” di Pascal Quignard»
  • Kontakt/Contact/Contatto: mariachiara.brandolini@gmail.com

Greta Lansen Bonn

  • Titel der Dissertation/Titre de la dissertation/Titolo della dissertazione: «Der sentimentale Roman - Transformation und Funktionalisierung im 19. Jahrhundert»
  • Kontakt/Contact/Contatto: greta.lansen@yahoo.com

Marta Maiorano Firenze

  • Titel der Dissertation/Titre de la dissertation/Titolo della dissertazione: «Il concetto di bellum iustum nella letteratura europea tra Riforma e Controriforma»
  • Kontakt/Contact/Contatto: marta501@hotmail.it

Elen Botros El Malek Firenze

  • Titel der Dissertation/Titre de la dissertation/Titolo della dissertazione: «Il marchese de Sade: dallo scrittore all'uomo»
  • La psicoanalisi, assunta quale strumento esegetico sussidiario, può aiutarci a comprendere meglio la scrittura privata e quella letteraria di Sade nelle loro possibili interconnessioni reciproche. In effetti alcune problematiche personali, articolate dal Marchese nella sua corrispondenza ed esaminate attraverso nozioni psicoanalitiche, sembrano ritrovarsi nell'opera, questa analizzata attraverso il modello freudiano della letteratura di F. Orlando.
  • Kontakt/Contact/Contatto: elen.botroselmalek@unifi.it

Consuelo Ricci Firenze

  • Titel der Dissertation/Titre de la dissertation/Titolo della dissertazione: «Dal romanzo polifonico all'autobiografia: Rousseau, Goethe, Foscolo»
  • Kontakt/Contact/Contatto: consuelo.ricci92@gmail.com

Marta Cassina Bonn

  • Titel der Dissertation/Titre de la dissertation/Titolo della dissertazione: «Dell’uso e della forma di vita: elementi per uno studio etico-politico sul rituale comunitario»
  • Diese Dissertation entspricht dem von der zeitgenössischen Philosophie und den Sozialwissenschaften geäußerten Wunsch, eine modale Ontologie des Lebens zu formulieren, welche das Leben, dass heisst die Pluralisierung der Lebensformen, ihre Varianz und Vielfältigkeit, somit diese »an-sich-arbeitende« Distanz, die die modale Offenheit des Lebens über sich selbst definiert, als eine Art ethische Ressource und »Glückseligkeit« erfahrbar werden lässt. Mit der Kategorie des »Gebrauchs« sowie dem darüber ausgearbeiteten theoretischen und ethischen Rahmen möchten wir hier das primordial zu denkende Moment dieser Vielfältigkeit, sogar der reinen »Potenz« aller Lebensformen nennen, woraus sich relativ freie oder befreite Kräften entfalten, seien diese Kräfte solche der sprachlichen Kreativität, oder der Transformation und Resistenz (»Praxis der Freiheit«), gleich ob es um den Prozess der subjektiven Enteignung handele – das Gebrauch als überpersönliches Lebens- und Vorgehensweise –, der mit der Exposition gegenüber der Alterität bzw. dem Aufbau jenes Gemeinsamen koinzidiert.
  • Kontakt/Contact/Contatto: marta.cassina90@gmail.com

Anaïs Buclon Paris

  • Titel der Dissertation/Titre de la dissertation/Titolo della dissertazione: «Europe Rêvée, Europe vécue. Le Grand Tour de Thomas Cole: réinterprétation de l'Europe à travers le regard d'un artiste américain (1829-1848). »
  • Kontakt/Contact/Contatto: ana.buclon@gmail.com

Nathan Peres Paris

  • Titel der Dissertation/Titre de la dissertation/Titolo della dissertazione: «Die Frankreichrezeption im Nahen Osten: Über die identitätsstiftende Rolle der Schulen der Alliance Israélite Universelle für die Juden im Libanon (1943-1975)»
  • Kontakt/Contact/Contatto: peres.nathan32@gmail.com

Penelope Kolovou Bonn

  • Titel der Dissertation/Titre de la dissertation/Titolo della dissertazione: «Penelope als Gründungsmythen (sic) aus Ithaka bis in die europäische Postmoderne»
  • Kontakt/Contact/Contatto: penelope.kolovou@gmail.com

Pierre-Paul Carotenuto Firenze

  • Titel der Dissertation/Titre de la dissertation/Titolo della dissertazione: «Saint François et franciscanisme dans l'oeuvre de Pier Paolo Pasolini »
  • Kontakt/Contact/Contatto: pierrepaulccf@gmail.com

Liliana Giacoponi Firenze

  • Titel der Dissertation/Titre de la dissertation/Titolo della dissertazione: «'Pisa. Solitudine di un impero'. La ricezione della cultura medievale nell'opera di Rudolf Borchardt fra possibilità storiche irrealizzate e “restaurazione creatrice”»
  • Kontakt/Contact/Contatto: lilianaboni@gmail.com

Sara Svolacchia Firenze

  • Titel der Dissertation/Titre de la dissertation/Titolo della dissertazione: «Da Tel Quel alla mistica dell’istante: l’evoluzione della poesia di Jacqueline Risset»
  • Kontakt/Contact/Contatto: sarasvolacchia@hotmail.it

Renate Voget Bonn

  • Titel der Dissertation/Titre de la dissertation/Titolo della dissertazione: «Progression und Tradition. Rom und die deutschen Avantgarden im frühen 20. Jahrhundert»
  • Kontakt/Contact/Contatto: renate.voget@googlemail.com

Kontakt

Wird geladen